Links   |   Anregungen   |   Login   |   Impressum

Gästebuch

40: E-Mail
11.09.2017, 11:11 Uhr
 
Hello Susanna Vendel,
if you are searching for Georg Friederich Wendel: He was born in Battenberg, Pfalz, Bavaria on 9 Jul 1827.

It`s an other Battenberg. You may find contact under www.battenberg-pfalz.de
 
39: E-Mail
01.09.2017, 12:01 Uhr
 
Hello! I am working on the genealogy tree of my husband. Is there any genealogy society in Battenberg? It is possible that my husband's great grandfather Friedrich Wendel was born in Battenberg in 1827. We live in Stockholm but unfortunately we don''t speak but understand German. Thank you, Susanna Vendel
 
38: Matthias Seim
22.08.2017, 08:17 Uhr
 
Angesichts des kürzlich vorgefallenen Vandalismus im Rosengarten fehlen mir echt die Worte. Da stellen sich ein Verein und engagierte Bürger im Auftrag der Stadt über 10 Jahre hin, um etwas aufzubauen, und dann wird das von irgendwelchen Idioten über Nacht einfach so kaputt gemacht.

Ich hoffe wirklich, dass die Täter ausfindig gemacht und dann für ein paar Monate zur Mithilfe im Garten "gewonnen" werden.
 
37: Matthias Seim
13.06.2017, 12:07 Uhr
 
Ich finde das Kommunale Immobilienportal eine großartige Idee und die Umsetzung mehr als gelungen!
 
36: E-Mail
03.09.2016, 09:50 Uhr
 
Ich habe am 02.09.2016 eine Gürteltasche für eine Kompaktkamera in der Battenberger Oberstadt gefunden. Ein Radfahrer, der Gruppe aus dem Siegerland / Wittgenstein, die am Nachmittag über Dodenau nach Raumland gefahren ist, hat sie verloren. Sie wird für die demnächst anstehende Fahrt von Bad Laasphe nach Lahnstein benötigt. Das Fundbüro der Stadt Battenberg kann unter 06452/9344-15 erreicht werden.
 

Bearbeitet am 05.09.2016

35: E-Mail
16.08.2016, 12:00 Uhr
 
Liebe Tina,
Sie hatten uns im Gästebuch eine Nachricht zum Dodenauer Schwimmbad hinterlassen. Auf diese Nachricht hat Ihnen Bürgermeister Klein am 10. August 2016 per E-Mail geantwortet. Sollten Sie diese Antwort nicht bekommen haben, können Sie sich gern noch einmal telefonisch oder direkt per E-Mail melden: 06452/9344-32 oder s.kaletsch@battenberg-eder.de.
Da Ihr Eintrag mehr ein Fall für unseren Kümmerkasten gewesen wäre, haben wir auf die Veröffentlichung im Gästebuch verzichtet.
Freundliche Grüße aus dem Rathaus!
 

Bearbeitet am 16.08.2016

34: lara
03.03.2016, 10:57 Uhr
 
Hallo
Ich bin Schülerin der Gesamtschule Battenberg und ich musste was für die Schule über Battenberg raus finden und die Homepage von Battenberg hat echt geholfen.
 
33: E-Mail
23.11.2015, 15:57 Uhr
 
Hallo..
ich war lange Jahre Bürger Stadt Battenberg und der Stadt Allendorf/Eder-
In diesen Städten könnte mehr los sein. Um 20 Uhr werden hier die "Bürgersteige
hochgeklappt" (...) hat auch dafür gesorgt, das die Jugend und das Mittelalter keine Möglichkeit hat in eine Disco oder ein Tanzlokal zu gehen. Bitte stellt der Jugend wieder solche Lokale zur Verfügung!!“
 

Bearbeitet am 25.11.2015

32: E-Mail
29.10.2015, 19:42 Uhr
 
Hallo liebe Battenberger Verwaltung,

letztes Wochenende habe ich - im Alter von 55 und aus NRW, leider - erstmalig das schöne Edertal besucht. Wie ich feststellen musste ein grosser Fehler.

Die schöne Landschaft brauche ich sicher nicht erwähnen aber bei den sehr freundlichen und hilfbereiten Damen die mir bei meinem verlorenen Handy geholfen haben möchte ich mich herzlich bedanken.

Sicher ist: ich komme wieder :-)
 

Bearbeitet am 30.10.2015

31: Heike B.
13.10.2015, 14:47 Uhr
 
Warum beherbergt Battenberg (eine Stadt) eigentlich nur 70 Flüchtlinge? Es wird immer kälter, und tausende Menschen leben in Zeltunterkünften!!! Ihr habt doch alle Möglichkeiten (alter Penny Markt, eine riesige Sporthalle, Stadthalle,...
 

Kommentar:
Sehr geehrte Heike B., die Stadt Battenberg beherbergt die ihr bisher zugewiesene Zahl von Hilfesuchenden. Die Zuweisung steuert der Landkreis. Derzeit arbeitet die Verwaltung mit höchstem Einsatz daran, weiteren geeigneten Wohnraum zu finden. Hier sind wir auf die Mithilfe der Bürger angewiesen, uns Räumlichkeiten zur Anmietung zur Verfügung zu stellen. Wir befinden uns hier in vielen Verhandlungen. Der von ihnen angesprochene Pennymarkt befindet sich in privater Hand. Der Eigentümer wurde kontaktiert, stellt das Gebäude derzeit aber nicht zur Verfügung. Die Großsporthalle gehört dem Landkreis. Insgesamt versuchen die Mitarbeiter die Menschen grundsätzlich aus betreuungs- und logistischen Gründen eher in Wohnungen/Zimmern unterzubringen, als in Hallen, denn in festen Zimmern fühlen sich die Menschen auch besser aufgehoben. Die Entscheidung über größere Zuweisungen wie beispielsweise in Korbach, obliegt nicht der Stadt, sondern übergeordneten Stellen. Diesen sind die vorhandenen städtischen Gebäude mit ihrer Infrastruktur bekannt. / Christian Klein Bürgermeister


Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.