Links   |   Anregungen   |   Login   |   Impressum
     +++  Wasserzähler werden abgelesen  +++     
     +++  Behinderung des Winterdienstes durch parkende Autos  +++     

Mitteilungen des Magistrats für die Stadtverordnetensitzung am 16. November 2017

17.11.2017

Bauherrschaft für den Abriss des alten „Bunkers“ und Neubau eines neuen Abstellraumes beim Grillplatz am Wildgehege in Dodenau

 

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am 5. Oktober 2017 beschlossen, die Bauherrschaft für den Abriss des alten Bunkers und den Neubau eines Abstellraums an gleicher Stelle zu übernehmen. Die Umsetzung des Projekts sowie die vollständige Finanzierung erfolgt durch den Verkehrs- und Verschönerungsverein Dodenau.

 


Weitere Verwendung der 5 Wohncontainer

 

Ebenfalls am 5. Oktober hat der Magistrat die Verwaltung mit der Veräußerung der ursprünglich für die Unterbringung von Flüchtlingen angeschafften 5 Wohncontainer beauftragt.

 


Auftragsvergaben

 

Der Magistrat hat am 17. Oktober 2017 nach erfolgter Ausschreibung folgende Aufträge erteilt:

Eine Tiefbaufirma aus Münchhausen hat den Auftrag zur Durchführung der Fahrbahnsanierung zwischen Hof Geisenberg und Hof Burghelle (2. Bauabschnitt) zum Angebotspreis von  50.636,88 € brutto erhalten.

 

Die gleiche Baufirma erhielt den Auftrag zur Durchführung folgender weiterer Tiefbauarbeiten:

 

Oberflächenentwässerung „Am Bahnhof“ zum Preis von 21.264,11 € brutto
Beseitigung „Kiesauflandung Eder“ Dodenau zum Preis von 11.370,45 € brutto und die Pumpendruckleitung „Kröge“ zum Preis von 12.944,23 € brutto 

 


Personalangelegenheiten

 

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am 7. November 2017 über die Besetzung des Ausbildungsplatzes in der Stadtverwaltung entschieden.
Frau Isabelle Töws aus Frankenberg beginnt am 1. August 2018 eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung.

 


Gewährung eines Zuschusses an die Jagdgenossenschaft Laisa  für eine Wirtschaftswegebaumaßnahme

 

Die Jagdgenossenschaft Laisa hat in diesem Jahr einen Wirtschaftsweg im Bereich des Wahllettergrundes instand setzen lassen.


Auf Antrag hat der Magistrat für diese Wegebaumaßnahme am 7. November einen Zuschuss in Höhe von 2.443,35 € gewährt. Dies sind 20% der entstandenen Gesamtkosten.

 


Abschluss eines Ergänzungsvertrages zum Kindergarten Laisa

 

Die ev. Kirchengemeinde Laisa hat die Anpassung des bestehenden Kindergartenvertrages für die Kindertagesstätte in Laisa zum 1. Januar 2018 beantragt. Bei altersübergreifenden Gruppen wie in Laisa beteiligt sich die Kirche - eigentlich schon seit Jahren - nur noch mit 10 % an den Kosten. Beim Durchsehen der bestehenden Verträge ist dort nun aufgefallen, dass für die Kita Laisa noch ein „Altvertrag“ mit der 15 %-Beteiligung besteht.
Der Magistrat hat in seiner Sitzung am 7. November  dem Abschluss eines neuen Kindergartenvertrages für die Kindertagesstätte Laisa zugestimmt.


Der städtische Anteil erhöht sich dadurch im Haushaltsjahr 2018 um rd. 17.000,- €.