Links   |   Anregungen   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
     +++  Vereinsförderung 2019 - Antragstellung  +++     

Mitteilungen des Magistrats für die Stadtverordnetensitzung am 14. Dezember 2018

17.12.2018

Neuer Kindertagesstättenbetriebsvertrag zwischen der Stadt Battenberg und der Ev. Kirchengemeinde Battenberg

 

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am 1. November dem neuen Kindertagesstättenbetriebsvertrag mit der Ev. Kirchengemeinde Battenberg für die bisherige Chrischona-Kindertagesstätte zugestimmt. Der bisher übliche kirchliche Kostenanteil von 10 bzw. 15 % entfällt bei allen Neuverträgen. Sämtliche ungedeckten Kosten müssen somit von der Stadt getragen werden.

 

 
Bestandsaufnahme und Beurteilung der Trinkwasserinstallation im Zuge der geplanten Sanierung der Sanitärräume in der MZH Dodenau

 

Der Magistrat hat am 13. November einem Fachbüro aus Mittenaar den Auftrag zur Bestandsaufnahme und Beurteilung der Trinkwasserinstallation im Zuge der geplanten Sanierung der Umkleiden und Duschen in der MZH Dodenau erteilt.
Die Abrechnung erfolgt nach Zeitaufwand.

 


Verkauf eines Bauplatzes in Battenberg

 

Der Magistrat hat am 13. November 2018 dem Verkauf eines Baugrundstücks im Baugebiet „Im Tiefenbach/Der Hopfenacker“ mit einer Größe von insgesamt 1.703 qm zum Preis von 23.401,- € zugestimmt. Der Erwerber aus Allendorf bezahlt für die bebaubare Teilfläche von 1.142 qm ein Preis von 20,- €/qm zuzüglich Erschließungskosten. Eine weitere sich anschließende Teilfläche von 561 qm (Streuobstwiese) wurde zum qm-Preis von 1,- € verkauft.

Der Erwerber hat sich verpflichtet, die sich aus dem Bebauungsplan ergebenden Auflagen bezüglich der dauerhaften Pflege der von der Stadt anzupflanzenden Streuobstbäume zu erfüllen. Diese Verpflichtung ist grundbuchrechtlich abgesichert.

 

 

Urnengrabstätten auf dem Friedhof Battenberg

 

Der Magistrat hat am 13. November den Auftrag für die Herstellung von 20 neuen Urnengrabstätten im neuen Urnengrabfeld auf dem Friedhof in Battenberg erteilt.
Den Zuschlag hat eine Firma aus der Gemeinde Allendorf (Eder) erhalten. Die Auftragssumme beträgt 8.996,- €.

 


Bauleitplanung der Stadt Battenberg (Eder)

 

Der Magistrat hat am 13. November bzw. am 27. November die Aufträge für die Bearbeitung der Änderungen der Bebauungspläne Nr. 26 „Am Stammholz“ und Nr. 11, „Die Stockwiesen“, an ein Planungsbüro aus Kassel vergeben´.
Die Auftragssumme für die Änderung des Bebauungsplans Nr. 26 beträgt 10.431,- € brutto.
Die Änderung des Bebauungsplans Nr. 11 kostet 7.080,- € brutto.

 


Abschluss eines Beratungsvertrages für private Maßnahmen im Rahmen des Förderprogramms „Dorfentwicklung Battenberg“

 

Der Magistrat hat sich in seiner Sitzung am 27. November damit einverstanden erklärt, die Zusammenarbeit mit dem bisher beauftragten Planungsbüro aus Bad Wildungen fortzusetzen.  Der neue Vertrag hat eine Vertragslaufzeit bis zum 30. November 2021.

 

 

Beschaffung eines Dreiseitenkippers für den Bauhof

 

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am 27. November 2018 beschlossen, einen Dreiseitenkipper bei einer Firma in Steffenberg zum Angebotspreis von 5.895,- € brutto zu beschaffen.

 


Verteilung der Vereinsfördermittel für 2018

 

Die Stadt Battenberg fördert auch weiterhin das gemeinnützige und ehrenamtliche Wirken der Vereine in der Stadt Battenberg.
Über die eingegangenen Anträge hat der Magistrat am 4. Dezember 2018 gemeinsam mit dem Ausschuss für Jugend, Sport und Kultur beraten.
Im laufenden Jahr wurden bereits 18.963,- €, im Wesentlichen für den neuen Rasensportplatz in Dodenau, aber auch für die Bewirtschaftung der vereinseigenen Liegenschaften, zur Ver-fügung gestellt.
In der Sitzung am 4. Dezember hat der Magistrat auf Grundlage der Vereinsförderrichtlinien weitere Zuschüsse an 48 Vereine mit einem Volumen von 16.614,- € gewährt. Die Höhe der Zuschüsse pro Verein reicht von 30,- € bis 7.025,- €.
Die Gesamtförderung in diesem Jahr liegt somit bei insgesamt 35.577,- €.
Magistrat und der Ausschuss für Jugend, Sport und Kultur danken allen Vereinen für ihr Engagement zum Wohle der Gemeinschaft

.


Verkauf einer städtischen Grünlandfläche in der Gemarkung Hatzfeld-Holzhausen

 

Am 4. Dezember hat der Magistrat beschlossen, eine städtische Grünlandfläche in der Ge-markung Holzhausen mit einer Größe von 4.559 qm zum Preis von 3.000,-- € an einen Landwirt aus Bad Berleburg zu verkaufen. Der qm-Preis liegt etwas über dem Richtwert.

 


Beauftragung der Kalkulation der Wassergebühr an ein Fachbüro

 

Ebenfalls am 4. Dezember hat der Magistrat beschlossen, die Neukalkulation der Wassergebühr für den Zeitraum 2019/2020 von einem Fachbüro aus Obersulm durchführen zu lassen.
Die Auftragssumme beträgt 2.600,- € netto (exklusive optionaler Leistungen).

 

Foto: Stadtwappen